Aktuelles

Wir sind für Sie aktiv. Wo und wie wir vertreten sind, wer über uns berichtet und was veröffentlicht wurde finden Sie hier.


Das war die Gewerbeschau BOCHOLT 4.0

Bei strahlendem Sonnenschein fand die Gewerbeschau am Sonntag unter optimalen Bedingungen statt und zog tausende Besucher in den Industriepark, wo die 150 teilnehmenden Unternehmen tolle Aktionen und spannende Einblicke hinter die Kulissen vorbereitet hatten.

 

Auch unser Stand im Messezelt wurde von vielen Besuchern aufgesucht und die Augmented Climbing Wall fand dabei großen Zuspruch. Viele stellten sich der Aufgabe, die an der Wand projizierten Fledermäuse zu jagen und dabei den Highscore zu knacken.

 

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Kletterern und Besuchern der Gewerbeschau für das gezeigte Interesse und die netten Gespräche! Ein großes Dankeschön auch an die Wirtschaftsförderung Bocholt für die Organisation der Gewerbeschau sowie an die Veranstaltungsagentur On the Rock, die uns bei der Planung unseres Standes unterstützt haben.

BOCHOLT 4.0 - Wir sind dabei!

Am 17. September 2017 findet die große Gewerbeschau Bocholt 4.0 mit 147 teilnehm-enden Unternehmen im Industriepark statt. Die Besucher erwartet ab 11 Uhr ein vielseitiges Programm mit spannenden Einblicken in die Bocholter Unternehmen.

 

Auch wir sind Teil der Gewerbeschau und als Beratungskompetenz Mittelstand mit einem Stand im Messezelt am Schlavenhorst ver-treten.

 

 In Zusammenarbeit mit der Eventagentur On the Rock haben wir für unsere Besucher eine ganz besondere Aktion vorbereitet. An unserer interaktiven Kletterwand kann Groß und Klein seine Fähigkeiten testen.

 

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Vorstellung 123geplant.de auf der KMU Herbstfachtagung in Stuttgart

 

 

In den vergangenen zwei Jahren war die GPM maßgeblich an der Entwicklung einer eigenständigen Beratersoftware beteiligt. Nun steht die Software kurz vor der Marktreife. Im Rahmen der Herbstfach-tagung der KMU Berater in Stuttgart stellen die Kollegen Christian Hidding und Christian Ketteler die Software den Berufskollegen/innen auf dem Marktplatz der Möglichkeiten vor.

mehr lesen

Zertifizierung ISO 9001:2015

Um den Anforderungen unserer Mandanten auch in Zukunft bestmöglich nachzukommen und ein hohes Qualitätsniveau zu gewährleisten, haben wir uns und unsere Strukturen gemäß ISO 9001:2015 am 8. Juni 2017 vom TÜV Süd prüfen lassen und wurden erfolgreich zertifiziert.

 

Bestenehrung Sarah Kerkhoff

Im Januar dieses Jahres hat unsere Auszubildende Sarah Kerkhoff ihren Abschluss zur Bürokauffrau mit hervorragendem Ergebnis bestanden.

 

Zur besonderen Ehrung derjenigen, die ihre Prüfung mit einem sehr guten Ergebnis absolvierten, fand am 20. September bei der Firma Tobit AG in Ahaus die Bestenehrung der IHK Nord Westfalen statt. Von 1.811 Auszubildenden aus dem Kreis Borken, erhielten 126 eine Auszeichnung. Als eine dieser Besten erhielt Frau Kerkhoff an diesem Abend ihre Auszeichnung überreicht.

Anja Meuter, Sarah Kerkhoff und Silke Sommers bei der Übergabe der Auszeichnung
Anja Meuter, Sarah Kerkhoff und Silke Sommers bei der Übergabe der Auszeichnung
mehr lesen

Auszubildende/r zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement gesucht

 

Sowohl unsere Mandanten als auch deren Geschäftspartner bestätigen uns in unserer kompetenten Arbeit. Damit wir unsere Mandanten nachhaltig qualifiziert beraten können, planen wir zum 01.08.17 eine/n 

 

Auszubildende/n

 

zur/zum

 

Kauffrau/ -mann für Büromanagement

 

mit anschließender Weiterbildung zur/zum

 

staatlich geprüften Betriebswirtin/ -wirt

 

einzustellen.

 

Wir sind eine Unternehmensberatung, die sich auf die praxisorientierte betriebswirtschaftliche Beratung des Mittelstandes spezialisiert hat. Unsere Mandanten werden durch uns ganzheitlich bei allen betriebswirtschaftlichen Aufgabenstellungen beraten; unsere Partner des Beratungsverbundes „Beratungskompetenz Mittelstand“ beraten in steuerrechtlichen und juristischen Fragen.

 

 Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle vollumfängliche kaufmännische Ausbildung, mit der Perspektive als staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in mittelfristig selbst den Einstieg in den Beruf als Unternehmensberater/in zu erreichen.

 

Neben den schulischen Voraussetzungen - Höhere Handelsschule oder Abitur - erwarten wir von Ihnen ein freundliches und sicheres Auftreten gegenüber unseren Mandanten. Sie sollten über organisatorisches Geschick, Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und Freude an der Arbeit mit Zahlen verfügen. Ferner sollten Sie gute Microsoft Office-Kenntnisse (insbesondere Word und Excel) mitbringen. Sehr gute Kenntnisse der niederländischen Sprache wären von Vorteil.

 

Wenn Sie sich für die ausgeschriebene Ausbildung interessieren, richten Sie Ihre Bewerbung bitte an:

 

GPM GmbH & Co. KG, z. Hd. Herrn Christian Hidding, Adenauerallee 32, 46399 Bocholt.

 

 

 

 

Seminar Unternehmensführung bei der Handwerksakademie Schloss Raesfeld

 Regelmäßig bildet Herr Hidding die angehenden geprüften Betriebswirte/innen des Handwerks im Bereich Unternehmensführung/Betriebsabrechnung und Kalkulation bei der Handwerksakademie Schloss Raesfeld aus.

 

Am ersten Wochenende im September war es nun wieder soweit: am Freitag und Samstag wurden die Teilnehmer und zukünftigen Betriebswirte des Handwerks im Schloss Raesfeld mit prüfungsrelevanten und vor allem mit nützlichen Informationen versorgt.

 

 Die Bereiche Abrechnung und Kalkulation stoßen nicht immer auf große Gegenliebe. Doch häufig ist es die Art und Weise der Vermittlung, diese Themen verständlich und nachvollziehbar zu übermitteln. Die Veranstaltung zeichnet sich durch eine hohe Praxisrelevanz aus und wird daher von den Teilnehmern sehr positiv bewertet.

 

Existenzgründung einer Wohngruppe für Kinder und Jugendliche

Die Neueröffnung war ein voller Erfolg: jetzt kann die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen beginnen. Die VDV Family Solutions hilft Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis ca. 18 Jahren. Es handelt sich um eine vollstationäre Einrichtung, bei der die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt stehen. Größe und Personalschlüssel erlauben einen individuellen und strukturierten Ablauf; abgestimmt auf jeden einzelnen. Um diesen guten Standard nachhaltig anbieten zu können, sind Spenden, gegen eine Spendenquittung, herzlich willkommen. Ein tolles Konzept - aufgestellt und gelebt durch die Eheleute van de Voort. Neben der pädagogischen Sicht auf das gesamte Projekt war es besonders wichtig sowohl rechtliche als auch finanzielle Rahmenbedingungen zu beachten. Um den reibungslosen Ablauf der Existenzgründung zu gewährleisten und mögliche Stolpersteine aus dem Weg zu räumen, wurde die GPM mit ins Boot geholt. Die Zusammenarbeit von GPM und VDV verlief reibungslos, dank guter Vorbereitung auf beiden Seiten konnte die Eröffnung der Jugend-Wohngruppe innerhalb kürzester Zeit realisiert werden. Wir wünschen der VDV Family Solutions für ihre Zukunft alles Gute!

 

Betriebsbesichtigung der Bäckerei Karl GmbH

 

                          

Das Ehemaligen-Treffen der Betriebswirte des Handwerks der Akademie Schloss Raesfeld e.V. fand in diesem Jahr bei der Bäckerei Karl in Hünxe statt. In Kooperation von GPM und Schloss Raesfeld wurde die Betriebsbesichtigung geplant. Nach einer kleinen Präsentation über die Entstehung der Firma durch Herrn Wehe und die Zusammenarbeit von GPM und Bäckerei Karl durch Herrn Hidding, folgte eine informative Besichtigung der Produktion. In gemütlicher Runde konnten die Teilnehmer im Anschluss bei köstlichem Gebäck und gebotenen Getränken Erfahrungen austauschen und so den Abend ausklingen lassen.

 

Vielen Dank an die Bäckerei Karl: es war ein sehr interessanter und angenehmer Nachmittag.

GPM erfüllt hohe Anforderungen der neuen Fördergeldprogramme

Für den Mittelstand sind mit Wirkung zum Jahr 2016 neue interessante Förderprogramme geschaffen worden. Teilweise sind Zuschüsse von bis zu 90 Prozent der Beratungskosten möglich.

Die Richtlinien für die hierfür autorisierten Berater sind deutlich verschärft worden. Die einzelnen Berater müssen komplexe Autorisierungsverfahren durchlaufen und die Beratungsgesellschaften müssen zertifizierte Strukturen nachweisen.

Sowohl unsere Berater als auch unsere ISO-zertifizierten Strukturen sind diesen Anforderungen gerecht geworden.

Somit sind wir auch zukünftig in der Lage, unseren Mandanten bestmögliche Beratung mit öffentlicher Bezuschussung anzubieten. 

 

Sollten Sie hierzu Fragen haben, rufen Sie uns einfach an.

 

Weihnachten

Auch bei uns neigt sich das Jahr dem Ende zu und wir blicken zurück auf das vergangene Jahr 2015. Wir können auf ein spannendes und erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken.

 

Wir bedanken uns bei unseren Mandanten und Geschäftspartnern für die angenehme Zusammenarbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen. 

 

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2016.

Spende an den Verein Kalangala e.V. von den Firmen der BKM

In diesem Jahr haben wir uns erneut dazu entschieden, auf die Versendung der Weihnachtskarten zu verzichten, um das Ersparte für einen guten Zweck zu spenden. Wie auch im letzten Jahr haben wir mit der Spende den Verein Kalangala e.V. unterstützt. Der in Bocholt ansässige Verein engagiert sich für das Home of Happiness, einem Waisenhaus in Uganda und hilft den Kindern durch Schulausbildung eine selbstbestimmte Lebensperspektive zu entwickeln. Der gespendete Betrag wird für die Erneuerung einer Kochstelle verwendet, um die 200 Kinder weiterhin mit Essen versorgen zu können. 

mehr lesen

UnternehmensWert:Mensch

Die Beratung der Firma GPM kann zukünftig durch das Förderpro-gramm UnternehmensWert:Mensch gefördert werden. Die hierfür notwendige Zertifizierung als Prozessberater wurde durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales erteilt.

Das Fördergeldprogramm hat ausschließlich Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern zur Zielgruppe. Im Rahmen des Fördergeldprogramms sollen unteranderem Beratungen zur Wissen und Kompetenz-vermittlung bezuschusst werden. Die Förderung beträgt dabei 80 % des Beraterhonorars (Maximal 10 Beratertage a' 1.000 €, Zuschuss 8.000 €).

 

Laut Aussage des Ministeriums kann mit den Beratungen ab dem 01.10.2015 begonnen werden.

 

Für Fragen zum Fördergeldprogramm stehen wir gerne zur Verfügung.

Bestenehrung Tanja Niessing

Unsere Auszubildende Tanja Niessing hat ihre Abschlussprüfung zur Bürokauffrau im Sommer mit Bravour abgeschlossen und wurde dafür im Rahmen der Bestenehrung der IHK Nord Westfalen in der Spinnerei des LWL-Industrie-museums in Bocholt ausgezeichnet.

 

 Auch wir als Ausbildungsbetrieb gratulieren herzlich zu dieser hervorragenden Leistung und

wünschen ihr viel Erfolg für das anstehende Studium!

 

Vortrag zum Thema Kreditsicherheiten an der Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Herr Hidding und Herr Ketteler halten am 17.09.2015 einen Vortrag zum Thema Kreditsicherheiten an der Akademie Schloss Raesfeld vor dem Arbeitskreis der Betriebswirte HwO.

Download
Einladung zum Thema Kreditsicherheiten.p
Adobe Acrobat Dokument 20.7 KB

Übernahme bundesweiter IPAD-Verleih

Die Firma Zirgon GmbH aus Pulheim bei Köln hat im vergangen Jahr den überregional tätigen IPAD-Verleih aus Berlin im Zuge eines Unternehmenskaufes übernommen. Bei dem M&A Prozess  wurde die Firma Zirgon durch die Beratungsgesellschaft GPM GmbH & Co. KG aus Bocholt beraten. 

mehr lesen

Frühling lässt sein blaues Band…

Nachdem nun auch der kalendarische Frühlingsanfang vorüber ist und die Ferien begonnen haben, ist das Ende der Fastenzeit in greifbarer Nähe. 

Der Frühling hat die besondere Eigenschaft, dass nicht nur Tiere, sondern auch Menschen aus dem Winterschlaf erwachen. Viele Wintermuffel kriechen unter der Sofadecke hervor, legen die Fernbedienung oder ihr Buch beiseite, stellen die Tee- oder Kaffeekanne zurück an ihren Platz und bekommen Lust sich zu bewegen: raus in die Natur, frische Luft tanken und die Sonnenstrahlen genießen.


mehr lesen

Work-Life-Balance

Privat- und Berufsleben im Einklang

Beruf und Privatleben so zu kombinieren, dass keines von beidem zu kurz kommt, ist eine immer schwieriger werdende Herausforderung. Sowohl für Frauen, als auch für Männer. 

Die Statistik des Tages der OECD beschäftigte sich am Anfang des Monats mit dem Thema Work-Life-Balance. Das Gleichgewicht zwischen Familie, Freizeit und Beruf. In dieser Statistik wird deutlich, dass immer noch mehr Frauen Zeit mit unbezahlter Hausarbeit verbringen als Männer, nämlich 269 Minuten am Tag. Doch im OECD-Vergleich schneiden die deutschen Männer mit 164 Minuten pro Tag sogar noch gut ab. 

Die Geburtenrate in Deutschland nimmt stetig ab – dennoch ist es vielen Frauen nicht möglich wieder voll in den Beruf einzusteigen. Laut der OECD Studie kann es die Karriere von Frauen in Deutschland erheblich beeinträchtigen, wenn sie eine Familie gründen: Mütter erwachsener Kinder kommen im Durchschnitt kaum auf die Hälfte des gesamten Lebenseinkommens von vergleichbaren weiblichen Angestellten ohne Kind.

Alles eine Frage der Politik – oder doch nicht? Es gibt tausende von Studien, Statistiken und Theorien. Bisher hat nichts davon die deutschen Paare veranlasst mehr Kinder zu bekommen. Lösen wir einmal den Blick von Politik, Familie und Statistik. Die wichtigste Frage, die sich stellt ist doch: was macht die Menschen glücklich? Was gehört zu einem erfüllten Privatleben? Ganz unabhängig von Partnerschaft oder Kindern. 

Rückenschmerzen, Bluthochdruck bis hin zum Burn-Out sind die Folgen von permanentem Dauerstress – sowohl beruflich als auch privat. Und das sowohl bei Frauen als auch bei Männern, sowohl bei Eltern als auch bei kinderlosen Paaren oder Singles. Dieser immense Druck, der in vielen Bereichen des Lebens auf den Menschen lastet, muss irgendwie abgebaut werden. Doch bis man die für sich perfekte Spur gefunden hat, ist oft viel Zeit vergangen. Erst einmal muss ein Ansatz gefunden werden.

Zunächst einmal hilft es schon, sich ganz in Ruhe zu überlegen, was man wirklich will und was man tatsächlich braucht.


mehr lesen

Die Wutrede und die Angst vor der Gründung

Ein Politiker, seines Zeichens Parteichef, spricht vor dem Landtag in Düsseldorf, als ein Zwischenruf ihn animiert seine Rede auszuweiten.

In die Medien eingegangen ist dieser Exkurs in die gesellschaftlichen Ansichten über Existenzgründer als die „Wutrede“.  Jeder hat seine eigenen politischen und parteipolitischen Ansichten und Einsichten. Doch die Frage, mit der wir uns beschäftigen wollen ist folgende: Welcher Aussage kann man mehr Glauben schenken? Sind Existenzgründer wirklich die „Deppen der Nation“ oder sind sie vielmehr die „Pioniere des Landes“?

Fest steht: ohne Existenzgründer ginge Deutschlands Wirtschaft einem bitteren Wettlauf gegen die Zeit entgegen. Die Vielzahl kleiner und mittlerer Unternehmen bedeutet für Deutschland: Arbeitsplätze, Wettbewerb und Strukturwandel, Innovation, Freiheit und Stabilität. Besonders interessant ist die gesellschaftliche Bedeutung dieser Unternehmen. Auf die Leistung mittelständischer Unternehmen insgesamt entfallen: 99.6% aller umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen; 59,4% aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze; 84,2% aller Ausbildungsplätze; 54,8% der Nettowertschöpfung aller Unternehmen.  


Die deutsche Wirtschaft braucht und will Existenzgründer. Doch einigen Existenzgründern fehlt das letzte Quäntchen Mut, um den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Zu viele haben Angst vor möglichen schlimmen Konsequenzen. Private Absicherung, Krankenversicherung, soziale Verpflichtungen… All das sind nur einige wenige Bereiche, in denen Zukunftsängste bestehen. 

Inwieweit spielt die Gesellschaft eine Rolle bei diesen Entscheidungen? Ist die Meinung der Gesellschaft so wichtig, dass Menschen ausschließlich danach handeln? Die Antwort auf diese Frage muss wohl auf verschiedene Bereiche des Lebens aufgeschlüsselt werden. Wir interessieren uns hier ausschließlich für den Bereich der möglichen Existenzgründer. Und diese lassen sich von der Gesellschaft Angst machen. Gesehen werden gescheiterte Existenzen – nicht die Vielzahl der erfolgreichen Existenzgründungen und auch nicht die enorme Bedeutung der Existenzgründer für den Wirtschaftsstandort Deutschland. 


Dass es Existenzgründer gibt, die scheitern –das ist allen bekannt. Doch was ist mit den Erfolgsgeschichten? Mit den Menschen, die klein starten und danach Großes vollbringen? Menschen, mit guten Ideen und ehrgeizigen Zielen? Genau das sind die Menschen, die Deutschland braucht. Menschen, die wir tagtäglich begleiten und unterstützen. Daher ist die Antwort auf die zu Beginn gestellte Frage für uns glasklar: 

„Existenzgründer sind die Pioniere des Landes.“ 


mehr lesen

Ein frohes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr!

Weihnachtszauber, Schneegestöber, Knaller und Raketen gehören nun der Vergangenheit an. Das neue Jahr hat begonnen und mit dem Ende der Schulferien sind auch die Letzten wieder in der Arbeitswelt angekommen. Mit neuer Kraft und frischem Elan starten wir somit in ein (hoffentlich) arbeitsreiches und aufregendes neues Jahr.

mehr lesen